Versandkosten sparen



Sparen Sie 5€ bei den Versandkosten.

Einfach Ihren Gutscheincode im Warenkorb eingeben

>>>>>>> VersandSparen5 <<<<<<< 

„Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz für Ihre Gesundheit, Arbeit und Forschung“

Brunnenwasser mit hohem Eisen-, Strontium- und Manganwert für Gemüsebewässerung geeignet?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bei Ihnen eine Wasseranalyse (Bakterien und Schadstoffe) meines Brunnens durchführen lassen. Nun ist herausgekommen, dass folgende Parameter recht hoch sind: Eisen 6110 ug/L, Mangan 1580 ug/L und Strontium' 437 ug/L. Bei den Hygieneindikatoren war alles negativ. Der Analysebericht empfahl mir nun, das Wasser wegen des Eisengehaltes nicht als Trinkwasser zu verwenden.

Ist es jedoch bedenklich, damit Gemüsepflanzen zu gießen? Für den Meßwert Mangan konnte keine Bewertung abgegeben werden und Strontium wurde erst gar nicht aufgeführt.

Gibt es gesundheitliche Bedenken, das Wasser – neben der Gemüsebewässerung – auch für das Planschbecken der Kinder zu verwenden (abgesehen von den Verfärbungen)?

Herzlichen Dank im Voraus!

Elany
Antworten
Gast 17.10.2015 17:24

Hallo Elany,
wenn der Wassertest dir einen Eisengehalt von 6000µg/L bescheinigt ist schon ziemlich viel und sollte nicht zur Gartenbewässerung benutzt werden. Eventuell kannst du das Wasser ja durch einen Sandfilter vorfiltern. In der Menge wird das Eisen sowohl die Pflanzenwurzeln, als auch das Phosphat in der Erde in Angriff nehmen.
Die Kinder würde ich definitiv nicht in solch einem Wasser baden lassen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.