Ihre Anfrage ist unsere Aufgabe
Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen.
Teilen Sie uns kurz Ihr Anliegen mit, damit wir Sie bestmöglich beraten können.
Oder rufen Sie uns an: 030-864-328-98
Beratung

Versandkosten sparen



Sparen Sie 5€ bei den Versandkosten.

Einfach Ihren Gutscheincode im Warenkorb eingeben

>>>>>>> VersandSparen5 <<<<<<< 

„Spitzenqualität, Schnelligkeit und Kompetenz für Ihre Gesundheit, Arbeit und Forschung“

Schmutz im Trinkwasser

Liebes Team,
in meinem weißen Toilettenbecken entstehen grau-schwarze Ablaufspuren durch das Spülwasser. Die Spülung erfolgt nicht durch Regenwasser o.ä. Das Haus ist ca. 2000 erbaut. Welche Analyse ist notwendig, um festzustellen, ob mein Leitungswasser verunreinigt ist.
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
A. Loose
Antworten
Administrator 29.12.2010 12:17

Sehr geehrte(r) Herr oder Frau Loos,

so wie Sie es beschreiben, handelt es sich vermutlich um Kalkspuren in Verbindung mit Eisen- oder Manganausfällungen.

Es könnte beispielsweise sein, dass Sie hartes Wasser haben (hoher Calciumgehalt) und vorhandenes Eisen im Leitungswasser.

Sofern das Wasser nach einigen Stunden stehen sogar gelblich ist, handelt es sich ziemlich sicher um Eisen.

Es wäre vermutlich das sinnvollste eine Wasseranalyse TOTAL durchführen zu lassen, dabei werden insgesamt 32 Prüfparameter geprüft, darunter auch
Eisen, Mangan und Calcium. Sollte Eisen über 50µg/l liegen, wäre dies ein klares Indiz.

In diesem Fall empfiehlt es sich die Zuleitungen vor Ort überprüfen zu lassen.

Sie können u.a. auch im Spülkasten schauen, ob dieser innen ebenso Verfärbungen zeigt.

Bei starken schwärzlichen Verfärbungen sollte zudem die große mikrobiologische Untersuchung durchgeführt werden sowie zudem eine TOC Bestimmung.

INLABO.de Ihr schnelles Analyselabor online.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.