Drucken

FAQ - Die häufigsten Fragen

FAQ - die häufigsten Fragen & Antworten

Alles was Sie sich vielleicht gefragt haben, gerne wissen würden oder wissen sollten, bevor Sie einen Auftrag erteilen


Wie bestelle ich eine Laboruntersuchung?

Auf unserer Website www.InLabo.de finden Sie zu jedem Fachgebiet entsprechende Untersuchungen ob Privatperson oder Forschungsgruppe,

wir haben für jeden Bedarf entsprechend ausgelegte Untersuchungen.

Sie können die benötigte Untersuchung einfach online bei uns bestellen.

 

Ist es kompliziert selbst eine Probe zu entnehmen?

Nein, es ist ganz einfach. Sie erhalten passend zu jeder Untersuchung eine maßgeschneiderte Anleitung.

Dort steht erklärt, wie Sie eine Probe zu entnehmen haben. Im Regelfall ist der tatsächliche Arbeitsaufwand ca. 20 Min.

 

Woher erhalte ich die Materialien, um die Probe abzupacken?

Wenn Sie bei uns eine Untersuchung bestellen, erhalten Sie ein komplettes Test-Set von uns.

Darin sind alle Unterlagen und Behälter und Rücksendematerialien enthalten, welche Sie benötigen , um die Probe an uns zu verpacken und zu versenden.

 

Wie schnell erhalte ich ein Test-Set nach der Bestellung?

Sie wählen bei der Bestellung eine gewünschte Zahlungsmethode, nach Zahlungseingang wird das Test-Set unmittelbar gemäß den Lieferzeiten an Sie versandt.

 

Wie wird dann die Probe zum Labor gesendet?

Im Test-Set sind grundsätzlich die Rückverpackung für den Rückversand und eine Rückadressierung vorhanden.

Sie brauchen die Probe lediglich reinlegen zusammen mit den Begleitunterlagen und diese zur Post bringen.

 

Wie lange dauert eine Laboruntersuchung?

Dies kommt auf die jeweilige Untersuchung an, die Lieferzeiten stehen immer in der Detailbeschreibung der Untersuchung auf der Website.

Pauschal kann man sagen, dass Wasserproben innerhalb von 1-2 Wochen bearbeitet werden, ebenso Haarproben, Asbest und einzelne Wohngiftschadstoffe.

Bei komplexen Wohngift Tests dauern die Untersuchungen meist länger 4-5 Wochen.

 

Ist der Prüfbericht leicht verständlich?

Es ist grundsätzlich unser Anliegen alle Berichte leicht verständlich, übersichtlich und mit Vergleichswerten zu gestalten.

Die Grundstruktur basiert auf der Basis, dass der gemessene Wert Ihrer Probe gegenübergestellt wird einem Grenzwert.

Beispiel: Messwert Ihrer Trinkwasserprobe wurde ermittelt mit 20 Mikrogramm Blei pro Liter. Der Grenzwert beträgt 25 Mikrogramm pro Liter.

Sie sehen also, auch ohne fundierte Labor- oder Mathematikkenntnisse erkennt man sofort, dass die Trinkwasserprobe Bleiwerte nahe dem Grenzwert aufweist.

 

Gibt es Infomaterial zu den einzelnen Messwerten?

Natürlich, soweit möglich fügen wir den Berichten Infomaterial oder Auswertungen bei. Dies ist natürlich abhängig von der jeweiligen Untersuchungsart und der Fragestellung.

 

Ist der Versand von Proben per Post sicher?

Unsere Erfahrung zeigt, trotz des manchmal schlechten Rufes der Post, arbeitet diese besser als die meisten ahnen.

Wir haben eine Bilanz ermittelt, dass 1 Sendung von 3000 auf dem Postweg verloren geht.

Die Wahrscheinlichkeit also, dass etwas schief geht, ist somit sehr sehr gering und vernachlässigbar.

 

Ist der Versand von Proben per Post schnell genug?

Definitiv, nach offiziellen Statistiken, welche wir aus unserer Erfahrung nur bestätigen können, werden nationale Briefsendungen in 95% der Fälle direkt am nächsten Tag zugestellt.

Bei Materialproben wie z.B. Asbest oder Wohngiften ist die Transportdauer ohnehin nicht kritisch.

Bei Wasserproben haben wir eigens für diese Fragestellung Testreihen durchgeführt -sogar unter Beachtung verschiedener Temperaturen-

und sind zum Ergebnis gekommen, dass sogar nach 5 Tagen bei 20°C die Proben brauchbar waren, um mit einer guten Genauigkeit diese zu untersuchen.

Einzig bei quantitativen biologischen Untersuchungen ist es erforderlich, dass diese innerhalb von 24 Stunden gekühlt im Labor ankommen.

Hierfür bekommen die Kunden natürlich geeignete Kühlmittel mitgeliefert für den Rückversand.